Bilder und Berichte Messdiener St. Marien 2018

Wilde 13: Pizzastangen (13.09.2018)

 
 
 

Jumphouse und Kölner Dom Führung 01.09.2018

Nach zwei Stunden Fahrt sind wir endlich im Kölner Jumphouse angekommen. Bei 120 Trampolinen hatte jeder Spaß. Danach hatten wir eine Domführung. Wir haben die Schatzkammer gesehen. Wir haben erfahren, dass vor diesem Dom andere Kirchen und ein Friedhof dort waren. Der Dom wurde von 1248-1880 also 632 Jahre lang gebaut. Man brauchte so lange,weil der sehr hoch ist und es kam vor, dass man kein Geld mehr hatte und dadurch musste man lange sparen. Am Abend auch wenn manche müde und erschöpft waren, waren alle noch Messdiener oder Musikanten im Gottesdienst. ...Charlotte...

 
 
 
 
 

29.07 Wir sind gut angekommen,doch leider konnten wir erst in 6 Stunden in unsere Zimmer. Aber wir haben die Zeit gut verbracht,denn wir waren mit dem Pfarrer in Basilica dei San Paolo. Dort hat Pfarrer Lerch uns verschiedene Sachen erklärt,zum Beispiel wieso Paulus ein Schwert in der Hand hält. Der Grund war,er wurde mit dem Schwert geköpft. Danach sind wir nach Termini mit der U-Bahn gefahren zum Essen. Nach dem Essen sind wir nach San Gregorio gefahren,zur Messe. 30.07. Am Montag gab es zunächst Frühstück,wie selbst gemachte Brötchen. Später sind wir nach Scala Santa gefahren. Dort gab es die 29 Treppen die Jesus sein Kreuz hoch trug. Jeder,ist kniend hoch gegangen. Danach waren wir in der ältesten Kirche des Christentums. Dort haben wir erfahren,dass wenn ein Haus sehr alt war,hatte man die alten Fundamente genommen für die neuen Fundamente. Also ist Rom alle 100 Jahre gestiegen. Am Abend sind wir zum essen in eine Pizzeria gefahren. Die Pizza hat jedem sehr gut geschmeckt. 31.07. Heute sind wir als erstes zu Piaza Navona gefahren. Dort gab es eine Fontäne die die vier,damals größten Flüsse zeigt. Später sind wir zur Papstaudienz. Auf dem Weg dorthin,haben wir die Engelsburg und die Engelsbrücke gesehen. Auf dem Petersplatz,wo die Papstaudienz war,wahren sehr viele Leute,aber manche sahen ihn von uns. 01.08. Heute waren wir beim Coloseum. Dort war leider der Boden eingestürzt,aber dadurch konnte man sehen,was sich da drunter befand. Am Abend wollten wir zum ,,Blind-Date",aber der Bus war so voll,dass wir nicht mehr rein passten. 02.08. Heute Morgen waren wir im Forum Romanum. Dort gab es den Tempel von Romulus. Es gab aber auch Tempel von verschiedenen Familien. Ein Tempel gehörte sogar Galius Julius Caeser. Wir haben erfahren,dass Caeser Käsekopf hieß oder Brutus der Brutale. Es gab auch einen Tempel wo das Feuer gehütet wurde. Am Abend waren wir in der größten Kirche der Welt,dem Petersdom. Dort war Petrus begraben und nur der Papst darf dort eine Messe halten. Hinter dem Altar war ein Fenster was aus ganz dünn geschnittenem Gibs war.. Man dachte es wurde von hinten beleuchtet,aber es fing nur die Sonnenstrahlen ein. 03.08. Heute durften wir von 1.000 Messdienern bei der Paderborner Abschlussmesse dienen,in Santa Maria Maggiore. Danach sind wir ins Hotel gefahren und haben auf den Bus gewartet. ...Charlotte...

YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de
YouPax.de

Wilde 13: Zelten auf der Pfarrwiese 13.-15.7.2018

Am Freitag bauten wir als erstes unsere Zelte auf. Danach haben wir uns für´s Geocaching fertig gemacht. Am Feuer haben wir Würstchen und Stockbrot gegessen. Als es dunkel wurde, haben wir eine Nachwanderung auf dem Friedhof gemacht. Auf dem Friedhof kam dann Adrian als Geist verkleidet und hat uns dann erschreckt. Am Samstag haben wir Spiele gespielt und eine Schnitzeljagd gemacht. Der Schatz war in der Trufte versteckt, manche gingen auch ins Wasser. Am Abend gingen wir in die Messe mit Pater Joseph. Später, als es dunkel wurde, gingen wir in die kerzenbeleuchtete Kirche. Wir haben Geschichten und Musik gehört. Am Sonntag haben wir nach dem Frühstück die Zelte abgebaut. Am Schluss hat es jedem gefallen. ...Charlotte

 
 

Tabea und Lea brachten viele Informationen zur Romwallfahrt von der Dortmunder Informationsveranstaltung mit. Dann galt es sich über die schönsten Sehenswürdigkeiten schlau zu machen...... Spanische Treppe, Pantheon, Forum Romanum, Kolusseum, Trevibrunnen.... Rom ist einfach viel zu groß für nur eine Woche. Pfarrer Lerch gab uns "Anfänger-Italienisch" an die Hand. Die Ergänzungsliste sorgte für Heiterkeit: Jetzt können sich die Ministranten verbal zur Wehr setzen, wenn sie dumm angemacht oder angepöpelt werden. Zum Abschluss gab es noch einen Knigge mit auf den Weg: anderes Land - andere Sitten..... wie muss man sich verhalten in Rom. >>>Mehr<<<

Ein besonderer Heiliger (13.06.2018)

Immer zum 13ten eines Monats treffen sich die Bad Berleburger Ministranten zur "Wilden 13". Pfarrer Lerch erzählte von Heiligen und besonders vom Hl. Antonius, dessen Namenstag am 13. Juni ist. Der Heilige Antonius ist bekannt, dass er beim Wiederfinden von verloren gegangener Dingen hilft. Das testeten die Messdiener direkt mal, denn zum Abschluss der Gruppenstunde gibt es eine Box mit Kleinigkeiten (Flummi, Radiergummi, Ohrringe.....) die gesucht wurde. Die Ministranten wussten direkt, da müssen wir mit dem Hl. Antonius sprechen..... nach langem Suchen wurde die Box gefunde

Muttertagsfrühstück (13.05.2018)

Die Messdiener Bad Berleburg trafen sich mit ihren Familien zum Muttertagsfrühstück. Da die Erwachsenen sich schnell dem Gedankenaustausch widmeten, bastelten die Kinder nebenan Plakate mit Ratschlägen und Sprüchen für Eltern.

Wir haben bei dieser Übernachtung viele Spiele ausprobiert.Auserdem haben wir Tennisballhalter mit Gesichtern gebastelt und sowieso war die Stimmung einfach Bombe. ...Charlotte...

 
 

Jugendleiterschulung (17.03.2018)

Foto: BDKJ Siegen

Zur KOMPAKT Jugendleiter Fortbildung ging es nach Siegen. Dort gab es viele kreative Tipps für die neuen Gruppenstunden.

Wilde 13 (13.02.2018)

Zur Osterzeit haben wir aus Socken Plüschhasen gemacht.In die Socken Reis reinfüllen,zu binden,Gesicht drauf und fertig. ...Charlotte

 
 
 
 

Erstes Stranten-Treffen (30.01.2018)

"Stranten", das sind Mini-stranten ab der 7 Klasse. Fleißig wurde im Messdienerraum gewerkelt, geräumt und schwere Möbel bewegt. U. a. der neue Billiardtisch wurde aufgestellt. Ab jetzt ist der letzte Dienstag im Monat fest in der Hand der "Stranten" zum ungezwungenen Treffen ohne Programm und mit Essen.

 
 
 
 
 
 

Für´s Danke nach Willingen (13.01.2018)

Sternsingen ist ganz schön anstrengend. Als Dankeschön fuhren wir nach Willingen zum Schlittschuhlaufen und zum Pizza essen. ...Charlotte...

 
 
 
 

Sternsinger Bad Berleburg (07.01.2018)

In Bad Berleburg meldeten sich 29 Sternsinger. Sie fuhren oder gingen am Sonntag 07.01.2018 zu vielen Häusern in Bad Berleburg und den umliegenden Dörfern. Im Vorbereitungstreffen sahen die Kinder einen Film zum diesjährigen Thema "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit". Wir bedanken uns bei allen, die die Sternsinger so freundlich empfingen und das Sternsingerprojekt unterstützten. Wünschen auch Sie im nächsten Jahr den Besuch der Sternsinger, bitten wir um Kontaktaufnahme mit Elisabeth Kroh 0160 95452176.