Aktuelles

Glocken für den Frieden (21.09.2018)

Die Deutsche Bischofskonferenz hat 2015 beschlossen, dass Kirchenglocken nur aus liturgischen Gründen geläutet werden dürfen. Deshalb lädt das Bonifatiuswerk in Abstimmung mit der Bischofskonferenz zu einem besonderen Gebet für den Frieden in Verbindung mit dem europaweiten Glockenläuten anlässlich des Internationalen Friedenstages ein. [...]„Mit der konkreten Beteiligung durch unser Gebet setzen wir während der Aktion ein deutliches Zeichen, dass es beim Läuten von Kirchenglocken um mehr geht als „nur“ um den Klang. Es geht darum, nach außen zu zeigen, was wir innen glauben: Die Botschaft Jesu ist der Friede der Welt“, schreibt Monsignore Georg Austen, der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, in einem Brief an die Pfarreien. (Geschrieben von: Bonifatiuswerk / EK in pfarrbriefservice.de). Unser Gesamtpfarrgemeinderat hat bei seiner letzten Sitzung am 12. September beschlossen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. So läuteten am 21. September, am Weltfriedenstag, um 18 Uhr die katholischen Glocken in Wittgenstein.

Familienwanderung Kühude-Schanze (08.09.2018)

Rund 70 Gemeindemitglieder der kath. Kirche trafen sich am vergangenen Samstag in der Mittagszeit bei herrlichem Wetter auf dem Wanderparkplatz Kühhude, um von dort aus gemeinsam zu einer Familienwanderung in Richtung Sauerland aufzubrechen. Bei der bunt gemischten Gruppe aus Jung und Alt stand nicht das Wandern an erster Stelle, sondern die Gemeinschaft und das gesellige Beisammensein mit viel Spaß und gemeinsamen Erlebnissen. So wurde unter anderem unterwegs kurz Zwischenhalt gemacht, um den Kyrillpfad zu entdecken. Die verschlungenen Pfade mit den kleinen Brücken und Treppen, die riesigen Wurzelteller sowie die Aussichtsplattform lockten sogar einige ältere Wanderer zu einer kleinen Klettertour und so ging es im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein durch die nicht geräumte Sturmholzfläche. Anschließend begab sich die Wandergruppe weiter in Richtung Skihütte in Schanze, wo in rustikaler Atmosphäre auf 720 m Höhe für das leibliche Wohl der Familien gesorgt wurde. Spät nachmittags machten sich dann alle wieder langsam auf den Heimweg. Da die Familienwanderung schon jetzt großen Anklang gefunden hat, wurden bereits auf dem Rückweg hier und da Überlegungen angestellt, ob ein solcher Familienausflug nicht nächstes Jahr noch einmal angeboten werden könne.

Dankebild aus Indien (September.2018)

Ein Dankebild erreichte uns aus Indien. Pater Joseph ist wieder gut in Indien gelandet und seine "Jungs" freuten sich sichtlich über die Kappen.

Pfarrbüro geöffnet am....

Montag ---- 16,00-17,30

Dienstag ---- 9,30-11,00

Mittwoch ---- 9,30-11,00

Donnerstag ---- 16,00-17,30