Rückblicke 2021 Bad Laasphe

Weihnachtspäckchen für Senioren - Bad Laasphe

Unter Einhaltung der Corona-Hygiene-vorschriften traf sich der Vorstand unserer Caritas-Konferenz, um die ca. 70 Weihnachtspäckchen für die Gemeindemitglieder zusammen zu packen. Darin befinden sich ein Beutel mit Plätzchen und ein gesegnetes Teelicht mit Spruch. Die Weihnachtpäckchen werden dann von den Helferinnen unter Corona Bedingungen an die älteren Gemeindemitglieder verteilt. ..............  B. Kuhr

Martinsgansessen in Bad Laasphe (17.11.2021)

Am Mittwoch, den 17. November, trafen sich 16 Damen vom „Treff ab 50“, Corona­richtlinien entsprechend, in der Haferkiste zum gemeinsamen Martinsgansessen. Nachdem die sehr schmackhaft zubereiteten Gänsekeulen verzehrt waren, saßen sie noch lange bei fröhlicher Stimmung zusammen. Alle Teilnehmerinnen freuen sich schon jetzt auf das nächste Zusammentreffen. ............. B. Kuhr

Familienmesse (07.11.2021)

Bei der Familienmesse in Bad Laasphe am 7. Nov. trugen die Kinder mit Begeisterung ihre Laternen durch die Kirche. Bild Pfarrarchiv

Beim Familiengottesdienst am 7. November in Bad Laasphe drehte sich alles um das Thema Licht. Wir glauben daran, dass Jesus das wahre Licht ist. Er ist das „Licht der Liebe, Lebenslicht“, wie es in einem bekannten Liedtext heißt. Wer sich von Jesus anstecken und begeistern lässt, kann selbst zum Licht werden und das Leben anderer hell und warm machen. Ein großes Vorbild ist da der Heilige Martin. In Erinnerung an ihn konnten Klein und Groß bereits am Sonntag ihre Lichter durch die Kirche tragen.

Wahl (07.11.2021)

  • Angabe in Prozent aller abgegebenen Stimmen.
  • Bad Laasphe
  • Kandidaten für den Gesamt-PGR:
  • • Benedikt Basedow 72 %
  • • Rosemarie Biedermann 44 %
  • • Nicole Göbel 78 %
  • Kandidaten für den Kirchenvorstand:
  • • Claudia Groß 78 %
  • • Bernhard Kuhr 91 %
  • • Thomas Willingshofer 91 %

Hochwasserspenden

In unserem Pastoralverbund wurden insgesamt 4423,68 € (Bad Berleburg 3620,48 €, Bad Laasphe 341,20 €, Erndtebrück 462,00 €) für die „Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland“ (Caritas International) gespendet. Wir sagen allen Spendern ein herzliches Vergelt´s Gott.

Verwaltungsleitung

Foto: Privat

Nach Beschluss aller drei Kirchenvorstände wurde unserem Außendienstmitarbeiter Sebastian Reichling ab 1. Oktober 2021 das Amt des Verwaltungsleiters übertragen. Dieses Amt ist von Seiten des Erzbistums neu geschaffen worden und wird derzeit in allen Pastoralen Räumen installiert. Pfarrer und Verwaltungsleiter bilden somit eine Doppelspitze: Der Pfarrer leitet die Seelsorge, der Verwaltungsleiter – wie der Name schon verrät – die Verwaltung. Er ist damit der Dienstvorgesetzte des nicht-pastoralen Personals, also der Hausmeister, Pfarrsekretärin, Reinigungskräfte und des Organisten. Er arbeitet den Kirchenvorständen zu und führt deren Beschlüsse aus. Er besitzt Kontovollmacht über alle Konten des Pastoralverbundes und ist unser direktes Bindeglied zum Gemeindeverband (Wittgenstein gehört zum Gemeindeverband Mitte mit Sitz in Meschede). Wir wünschen Herrn Reichling viel Freude und Schaffenskraft in seiner neuen Aufgabe und Gottes Segen für den Dienst an unseren Gemeinden. Auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit!...... Stephan Berkenkopf

Gedenkenläuten (23.07.2021)

Einem Aufruf von Bistum und Landeskirche folgend, haben die katholischen und die evangelischen Kirchen zum Gedenken an die Betroffenen und Opfer der Flutkatastrophe am Freitag, 23. Juli, um 18.00 Uhr für fünf Minuten die jeweils große Glocke ihrer Kirchen geläutet. In Absprache mit dem evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein erscheint morgen ein Text dazu in der Tageszeitung. Die Heilige Messe am 23. Juli um 18.30 Uhr in St. Marien Bad Berleburg wurde ebenfalls in diesem Anliegen gefeiert. Stephan Berkenkopf

Caritas-Sommersammlung (26.06.2021)

Die diesjährige Sommersammlung, welche unter dem Motto „Du für den Nächsten“ (5. – 26. Juni 2021) stand, hat einen Reinerlös von 1160,60 € erbracht. Davon werden 30 % an den Caritasverband Siegen-Wittgenstein e. V. überwiesen und 70 % (= 812,42 €) verbleiben bei der Caritas-Konferenz in unserer Gemeinde. Ein herzliches Dankeschön den zahlreichen Spendern, die in den schwierigen Zeiten der Corona-Krise die soziale Arbeit unserer ehrenamtlich tätigen Caritas-Konferenz unterstützt haben! Das gesammelte Geld kommt direkt den Menschen in unserer Gemeinde zugute und wird für die verschiedensten Hilfen eingesetzt. Brigitte Kuhr

Diözesan-Pastoralrat

Erzbischof Hans-Josef Becker hat Pfarrer Berkenkopf für die Dauer von vier Jahren zum Mitglied im Diözesan-Pastoralrat ernannt. Dieses Gremium ist auf der Ebene des Bistums einem Pfarrgemeinderat auf lokaler Ebene vergleichbar.

Hochwasser

Quelle:Caritas Paderborn/CV Arnsberg

Viele Regionen in Deutschland wurden durch die massiven Niederschläge und die nachfolgenden Überschwemmungen zerstört. Wir werden in unserem Pastoralverbund am 31. Juli und 01. August im Wortgottesdienst und in den Hochämtern für die von der Flut betroffenen Menschen kollektieren. Alle Spenden, die bis zum 31. August bei uns in bar oder über die Konten der Kirchengemeinden eingehen, --- Kath. Kirchengemeinde St. Marien IBAN DE 28 4605 3480 0000 0098 37 --- Kath. Kirchengemeinde St. Petrus u. Anna IBAN DE 44 4605 3480 0000 2145 10 --- Kath. Kirchengemeinde Christus König IBAN DE 73 4605 3480 0000 3338 80 --- werden von uns an die Caritas zu diesem Zweck weitergeleitet. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Diese werden Ihnen ab Mitte September zugesandt. Bitte geben Sie dazu Name und Adresse, sowie den Verwendungszweck: Hochwasser an. --- Sollten Sie darüber hinaus noch spenden wollen, empfehlen wir folgendes Spendenkonto: Caritas international Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02 Stichwort: CY00897 Fluthilfe Deutschland

Unser neues Logo (Juli 2021)

Das ist das neue Logo unseres Pastoralverbundes Wittgenstein, das ich Ihnen heute schon vorab präsentieren möchte. Es wird im kommenden Pfarrbrief auf der Titelseite und auch in Farbe zu sehen sein. In den Gottesdiensten am 7. und 8. August wird das Logo in den Predigten vorgestellt. Fortan wird es alle Veröffentlichungen des Pastoralverbundes (z.B. Pfarrbrief, Homepage, Briefpapier, Visitenkarten, natürlich auch diverse Werbeträger) begleiten. Der Informationsgehalt eines Logos muss stark reduziert sein, so dass es auch auf kleinformatigen Produkten wie beispielsweise einer Visitenkarte noch gut erkennbar ist – darin liegt die Herausforderung. Daraus ist im Laufe von etlichen Wochen ein Gedankenprozess entstanden, an dem das Pastoralteam, die Mitglieder des GPGR und einzelne Messdiener beteiligt waren. Aus einer anfänglich reichhaltigen, um nicht zu sagen überfrachteten Gestalt ist nun dieses stark reduzierte Motiv hervorgegangen. Die künstlerische Ausgestaltung und fachliche Begleitung hat die Mediendesignerin Christine Wulf aus Brakel übernommen. Die verwendeten Farben sind blau, grün und rot. Mein Wunsch ist, dass dieses Logo unser Markenzeichen wird und die Verbundenheit und das Miteinander in unserem Pastoralverbund bestärkt. Stephan Berkenkopf

„Weil wir gemeinsam Kirche sind“

Bild:https://kirche-waehlen.de/erzbistum-paderborn/materialien/

....unter diesem Leitwort ruft das Erzbistum Paderborn zu den Wahlen zum Gesamt-Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand am 6. und 7. November 2021 auf. Die Amtszeit im Gesamt-Pfarrgemeinderat dauert vier Jahre, im Kirchenvorstand sechs Jahre. Herzlich danke ich allen, die sich in der vergangenen Wahlperiode für diese wichtigen Dienste in ihrer Gemeinde bzw. in unserem Pastoralverbund zur Verfügung gestellt haben. Eine Wiederwahl ist selbstverständlich möglich, gleichzeitig sollten wir auch weitere Kandidatinnen und Kandidaten finden. Dies ist sowohl Pandemie bedingt als auch mit Blick auf die kirchliche „Großwetterlage“ durchaus mit Schwierigkeiten verbunden. Deswegen bitte ich alle, denen unsere Gemeinden am Herzen liegen, um ihre Mithilfe. Bitte überlegen Sie, ob für Sie selbst eine Kandidatur in Frage kommt, oder ob Sie geeignete Kandidatinnen oder Kandidaten werben können. Das aktive und passive Wahlrecht liegt im Gesamt-Pfarrgemeinderat bei 14 Jahren (Kirchenvorstand: aktives Wahlrecht bei 18 Jahren/ passives Wahlrecht bei 21 Jahren). Die wesentliche Aufgabe des Gesamt-Pfarrgemeinderates ist es, zusammen mit dem Pfarrer und der Gemeindereferentin Verantwortung für die Pastoral zu tragen. Dem Kirchenvorstand obliegen finanzielle und administrative Aufgaben, er wird aktiv von unserem zukünftigen Verwaltungsleiter Sebastian Reichling unterstützt. Auskünfte erhalten Sie gerne auch über die derzeitigen KV und GPGR-Mitglieder sowie beim Pfarrer und bei der Gemeindereferentin. Bitte sorgen wir dafür, dass unsere Gremien auch zukünftig gut (zusammen-)arbeiten können – weil wir gemeinsam Kirche sind. Stephan Berkenkopf

Familienmesse Open Air (03.07.2021)

Am 3. Juli feierten wir die Bad Berleburger Vorabendmesse als Open-Air-Familienmesse. Mit reichlich Abstand an der frischen Luft bei schönem Wetter…. besser ging es nicht. Die nächste Familienmesse feiern wir zu Erntedank am 2. Oktober.

Festgottesdienst verschoben – Warten attraktiv gestalten

Leider müssen sich unsere Kommunionkinder im Pastoralverbund noch gedulden. Aufgrund der hohen Infektionszahlen in Wittgenstein mussten die Erstkommunionen verschoben werden. Die 18 Kommunionkinder freuen sich nun auf das Fest der Gemeinschaft am 27. Juni in St. Marien, Bad Berleburg und am 05. September in St. Petrus und Anna, Bad Laasphe. In der Zwischenzeit bietet Gemeindereferentin Barbara Marburger freiwillige Kinderstunden an. Ob diese Treffen am Bildschirm oder in der Kirche stattfinden können, wird jeweils kurzfristig bekannt gegeben. Auf jeden Fall gibt es die Möglichkeit weiter in unseren Kirchen und mit unserem Glauben auf Entdeckungsreise zu gehen.

Liebe Mitchristen im Pastoralverbund Wittgenstein,

Am Mittwoch, 14. April, hat der Gesamt-Pfarrgemeinderat beschlossen, bis zum 25. April die Präsenz-Gottesdienste auszusetzen. Ab Dienstag, 27. April, feiern wir wieder Heilige Messen in unseren Kirchen. Die Abstands- und Hygiene-Regeln gelten selbstverständlich weiter. Für die Gottesdienste an Samstagen und Sonntagen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung über die Hotline.

Bitte beachten Sie, dass wir ab Sonntag, 2. Mai, die Heilige Messe in St. Petrus und Anna Bad Laasphe um 11.00 Uhr feiern (statt wie bisher um 10.30 Uhr).

Unsere Kirchen sind wie gewohnt tagsüber zum persönlichen Gebet geöffnet. Geweihtes Taufwasser steht in unseren Kirchen bereit und kann gerne in ein geeignetes Gefäß abgefüllt und mit nach Hause genommen werden.

Bleiben Sie gesund in dieser außergewöhnlichen Zeit und passen Sie gut auf sich auf. Es grüßen Sie herzlich

Rosemarie Biedermann, GPGR-Vorsitzende

Barbara Marburger, Gemeindereferentin

Stephan Berkenkopf, Pfarrer

Nachricht aus dem GPGR: (23.02.2021)

Es geht weiter! Anders. Die Überlegungen sind nicht neu: Ist der zeitliche Abstand zwischen den Sonntagsgottesdiensten in Christus-König um 9.00 Uhr und St. Petrus und Anna um 10.30 Uhr wirklich ausreichend? Nicht unbedingt. Wenn es in Erndtebrück noch etwas zu regeln gibt oder nach einem feierlichen Gottesdienst noch ein kurzes Gespräch ansteht, wird die Zeit knapp. Denn der Pfarrer möchte auch gerne pünktlich in Bad Laasphe sein. Um Pfarrer Berkenkopf die Seelsorge etwas zu erleichtern, hat der GPGR beschlossen, die Sonntagsgottesdienste in St. Petrus und Anna ab dem 2.Mai um 11.00 Uhr zu feiern. Sonntagspläne der Bad Laaspher Gemeindemitglieder müssen deshalb nicht verschoben werden. Es besteht die Möglichkeit in den Schwestergemeinden mitzufeiern. Es geht! Anders. (R. Biedermann)

Ein gelungener Start (21.02.2021)

Das Team rund um die Familienfastenandachten freute sich über einen gelungenen Start und begeisterte Zuhörer via Videokonferenz. Wahrscheinlich dem sonnigen Wetter geschuldet, war es ein kleine Runde.... wobei sich das neue Medium bestimmt noch herumsprechen muss. Alle Familie, die mit beteten, sangen und zuhörten, waren begeistert .... vor allem von den Liedern mit Bewegungen. Also bitte weitersagen! video.erzbistum-paderborn.de/b/bar-fbn-aja-byl immer sonntags um 17 Uhr in der Fastenzeit.

Sternsinger

Coronabedingt konnten in diesem Jahr leider nicht die Sternsingerkinder von Haus zu Haus ziehen. Dennoch kamen im Pastoralverbund Wittgenstein insgesamt 4899,10 € für die Sternsingeraktion zusammen (2020 waren es 7307,43 €, in 2019 waren es 7209,20 €, in 2018 waren es 6688,31 €) . Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an alle Spender/innen.

Kennenlernen über Videokonferenz (14.02.2021)

Pfr. Stephan Berkenkopf (Bild: Erzbistum Paderborn)

Seit dem 1. Februar haben wir einen neuen Pfarrer im Pastoralverbund Wittgenstein! Um Pfarrer Berkenkopf maskenfrei zu sehen und zu hören, waren alle Familien herzlich eingeladen, zu einem digitalen Treffen am Sonntag, 14. Februar um 17 Uhr. In dem ca. 30 minütigen Treffen war Gelegenheit Pfarrer Berkenkopf zu begrüßen und sich kurz gegenseitig vorzustellen.

Ein neuer Pfarrer für Wittgenstein (Feb. 2021)

Pfarrer Berkenkopf legte am 3. Februar seinen Eid in der Krypta des Paderborner Doms ab. (Bild: Erzbistum Paderborn)

Nun ist er da: Ein neuer Pfarrer für Wittgenstein…. Zum 1. Februar ist Stephan Berkenkopf nun als „unser Pfarrer“ und als Pastoralverbundsleiter eingesetzt. Der gebürtigte Hallenberger war in den letzten Jahren im Mindener Land tätig und freut sich nun auf seine neue Aufgabe in Wittgenstein. Am 3. Februar wurde er in der Krypta des Paderborner Doms von Prälat Thomas Dornseifer in das Amt eingeführt. Zur sogenannten Pfarrerinstallierung sprach Berkenkopf das Glaubensbekenntnis und legte seinen Eid ab. Damit verpflichtet er sich Gottesdienste in den Pfarrgemeinden zu feiern und die Sakramente zu spenden.