08.01.2015

Sternsinger oder Dreikönigssingen

Die Tradition des Dreikönigssingen reicht in unserer Diasporagemeinde bis in das Jahr 1994 zurück. Dem damaligen Pastor Marcus Nordhues ist es zu verdanken, dass seit diesem Jahr Kinder und Jugendliche der Gemeinde als drei Könige durch die Straßen ziehen und Gottes Segen in die Häuser tragen.

Pastor Nordhues besuchte mit den kleinen Königen Gemeindemitglieder, die sich zuvor in eine Besuchsliste eingetragen haben.

Sein Nachfolger Pastor Karl-Heinz Böckelmann setzte das Dreikönigssingen bis zu seiner Verabschiedung im Jahr 2006 fort. Einige Eltern der Kommunionkinder unterstützten ihn dabei, so dass mehrere Sternsingergruppen durch die Straßen zogen. Durch seine guten Beziehungen zu dem Wingeshäuser Pfarrer Thomas Janetzki führten die Wege der kleinen Könige jetzt auch durch die evangelische Gemeinde Aue Wingeshausen.


Nach der Verabschiedung von Pastor Böckelmann fanden sich engagierte Gemeindemitglieder, die die Aktion Dreikönigssingen bis heute weiterführen. In einigen Jahren zogen sogar ökumenische Sternsingergruppen durch die Straßen, denn die kleinen Könige sind auch bei unseren protestantischen Mitchristen immer wieder gern gesehene Gäste.