Aktuelles

Das hätten wir uns nicht träumen lassen, dass wir mal einen eigenen Youtube-Kanal haben..... Wenn Sie auf die Überschrift drücken und werden Sie auf Youtube verlinkt und können täglich die Heilige Messe mit unserem Pfarrer feiern. Um ca. 10 Uhr sind diese Gottesdienste dann auf Youtube hochgeladen. Die Feier des Österlichen Triduums: Gründonnerstag, Karfreitag und die Feier zur Osternacht wird auf der Internetseite des Erzbistums Paderborn per LIVESTREAM übertragen.

Herrgottswinkel

In Erndtebrück befindet sich zwischen Kirche und Pfarrheim ein kleiner „Herrgottswinkel“….. Dort können Sie Opferkerzen entzünden, die Pfarrbriefe liegen aus und zu Palmsonntag werden dort nachmittags die Palmsträußchen zum Mitnehmen liegen.

Ein Zeichen der Verbundenheit

Wegen der Corona-Pandemie läuten ab Freitag, 20. März, in vielen evangelischen und katholischen Gemeinden in Wittgenstein und im Hochsauerland abends um 19.30 Uhr die Glocken; sie rufen dazu auf, für einen Moment innezuhalten, eine Kerze anzuzünden, sie sichtbar ins Fenster zu stellen und ein Gebet zu sprechen. "Mit dieser ökumenischen Initiative wollen wir das Gefühl der Verbundenheit zum Ausdruck bringen, auch wenn man sich persönlich nicht mehr in gewohnter Weise treffen kann", betonen der Leiter des Pastoralverbundes Wittgenstein, Pfarrer Bernhard Lerch, und der Superintendent des Kirchenkreises Wittgenstein, Pfr. Stefan Berk. Damit solle die christliche Hoffnung gestärkt werden, dass Gott Menschen mit offenen Ohren nahe ist.

Misereor Spenden

Spenden für Misereor nehmen wir auf unsere Kirchenkonten gerne entgegen und leiten diese nach Paderborn weiter. Spendenbescheinigungen schicken wir Ihnen innerhalb von ca. 2 Wochen per Post zu. Bitte schreiben Sie als Verwendungszweck: Misereor, Vorname/Familienname und die Anschrift des Empfängers der Spendenbescheinigung auf. Kath. Kirchengemeinde St. Marien (IBAN DE 2804605 3480 0000 0098 37), St. Petrus u. Anna (IBAN DE 44 4605 3480 0000 2145 10) oder Christus König (IBAN DE 73 4605 3480 0000 3338 80). Vielen Dank.

Abriss des ehemaligen Pfarrhauses (25.03.2020)

Schon seit Jahren ist bekannt, dass das ehemalige Pfarrhaus in Bad Laasphe abgerissen wird. Nun beginnen die Arbeiten.

Ansprachen unseres Erzbischofes

Ansprache an die Kommunionkinder und Firmlinge: www.youtube.com/watch Ansprache an alle Gläubigen im Erzbistum: www.youtube.com/watch

Komisch sieht es aus.... (15.03.2020)

Unsere St. Marien Kirche, ein Gottesdienst, Pfarrer Lerch und alle Bänke sind leer. Pfarrer Lerch feiert seit vergangen Sonntag die Heiligen Messen ohne die Gläubigen.... die Kirche ist während der Gottesdienste (9-10 Uhr) geschlossen. Wenn wir nur eine einzige Person durch unseren frühzeitigen Entschluss keine öffentlichen Gottesdienste mehr zu feiern und keine Veranstaltungen bzw. Versammlungen abzuhalten, geschützt haben.... na dann haben wir doch schon gewonnen. Bleiben Sie alle GESUND!

Kontaktstunden in der Grundschule Erndtebrück

Einmal im Monat findet in der Erndtebrücker Grundschule mittwochs in der 5. Stunde eine sogenannte „Kontaktstunde“ statt. Pfarrer Jaime Jung von der evangelischen Kirche und unsere Gemeindereferentin Barbara Marburger bieten dort für alle interessierten Schülerinnen und Schüler egal ob mit oder ohne Konfession einen Einblick ins Christsein. Die Kinder hören biblische Geschichten, musizieren, basteln und erfahren zum Beispiel viel Interessantes über die unterschiedlichen Bräuche in den Kirchen.

Friedengruß während den Gottesdiensten

"Gebt einander ein Zeichen des Friedens." .... so die Worte des Priesters während der Gottesdienste. Aus aktuellem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass ein „Zeichen des Friedens“ nicht unbedingt ein Händedruck sein muss! (Anmerkung: Die Internetseite „katholisch.de“ zeigt unter www.katho lisch.de/artikel/16108-bei-grippe-7-alternativen-zum-normalen-friedensgruss Alternativen zum Händedruck beim Friedensgruß auf…. z.B. Zunicken, Daumen hoch, Lächeln mit Winken, Lächeln mit einem Nicken.) Gerne können Sie sich beim Eintreten in die Kirchen ohne Weihwasser bekreuzigen. Das Weihwasser im geschlossenen Weihwasserbehälter ist frisch und ist keimarm.

Kleiner Blick in die Kirche (Feb.2020)

Ein kleiner, heimlicher Blick in die im Umbau befindliche Erndtebrücker Christus König Kirche lässt doch die Vorfreude auf die "Wiedereröffnung" der Kirche wachsen. Leider macht uns die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung und wir müssen noch ein wenig warten, dass wir in der Kirche zusammen die Hl. Messe feiern können,

Was sind eigentlich Messintentionen?

Mit einer Messintention bitten Sie die Gemeinde um das Gebet für Ihr Anliegen (z.B. für einen Verstorbenen). Für eine Messintention geben Sie 2,50 €. Da das Kirchenrecht den Priester verpflichtet, für eine Hl. Messe nur eine Messintention anzunehmen, verbleibt nur das Geld der ersten Messintention in der jeweiligen Kirchengemeinde und wird für caritative und seelsorgliche Zwecke verwendet. Die überzähligen Messintentionen werden natürlich im Pfarrbrief aufgeführt (bitte 4 Wo vor Termin einreichen) bzw. in Bad Laasphe u. Erndtebrück verlesen. Das Geld der überzähligen Messintentionen wird von uns an Pater Joseph in Indien überwiesen. Dort wird die Messverpflichtung dann eingelöst. Übrigens….. mit der Formulierung „in bestimmter Meinung“ drücken Sie ein Gebetsanliegen aus, dass nicht öffentlich werden soll, z.B. wenn Sie für einen erkrankten Freund beten lassen möchten.

Bestattungen

Immer werden wir gefragt: „Was kostet es, wenn der Pfarrer kommt und den Angehörigen beerdigt?“. Es hält sich irgendwie das Gerücht, dass der Pfarrer zur Beerdigungen etwas/viel kostet. Daher hier die Information an Sie: Es entstehen unsererseits keine Kosten zu einer Beerdigung.

Informationen rund um die Krankenkommunion

Text: Richard Rosenberger
Quelle: Begegnung 05/2017, Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft Glattbach-Johannesberg, www.kirche-glattbach-johannesberg.de, In: Pfarrbriefservice.de (Bild: A.Schieweck)

Nicht wenige Menschen in unserer Mitte können kaum noch die eigenen vier Wände verlassen. Krankheit, Behinderung oder Gebrechlichkeit des Alters schränken ihren Lebensradius ein. Sie sind darauf angewiesen, dass Familienmitglieder, Pflegekräfte und Nachbarn nach ihnen schauen. Eine (christliche) Gemeinde sollte das im Blick haben und so gibt es das Angebot der Haus- und Krankenkommunion. Jesus macht’s vor—Von Jesus selbst wissen wir, dass er Kranke segnete und heilte. Er sucht die Gemeinschaft mit den Kranken und Schwachen. Er will ihnen nahe sein, sie trösten und stärken. Diesem Beispiel folgen seine Jünger. So erfüllen die christlichen Gemeinden seit den ersten Tagen der Kirche den Liebesdienst an den Kranken und Schwachen. Bei der Krankenkommunion kommt ein Kommunionhelfer/in oder ein beauftragtes Gemeindemitglied zu Hause vorbei. In einem besonderen Gefäß verwahrt er/sie eine Hostie, die bei einer Eucharistiefeier konsekriert wurde. Gemeinsam betet und meditiert er/sie mit dem Kranken und spendet ihm dann das „Brot des Lebens“. Schön ist es, wenn Angehörige und Mitbewohner an der Feier teilnehmen und evtl. auch die heilige Kommunion empfangen. Es bleibt noch Zeit für ein Gespräch über alles, was gerade ansteht. Wie in anderen Bereichen spüren wir auch bei der Krankenkommunion den gesellschaftlichen Wandel. Es gibt wachsende Hürden, diesen Dienst in Anspruch zu nehmen. Die Selbstverständlichkeit religiöser Praxis verliert sich. Umso wertvoller ist es, wenn Verwandte oder Nachbarn die Krankenkommunion ins Gespräch bringen und vielleicht den Erstkontakt zum Pfarrbüro (02751-7148) oder Pfarrer (02751-444692) herstellen

Kichenpanorama in Bad Laasphe

Lassen Sie sich virtuell durch unsere Kirche in Bad Laasphe führen, die seit Juni 2018 unter Denkmalschutz steht: panorama.erzbistum-paderborn.de/vtour_111_bad-laasphe_st-petrus-u-anna/

Kirchen-Panorama St. Marien

Lassen Sie sich virtuell durch unsere St. Marien-Kirche in Bad Berleburg führen: panorama.erzbistum-paderborn.de/vtour_108_bad-berleburg_st-marien/