Wurde zu Beginn des Jahres 2010 noch viel über die Gottesdienste gesprochen und beschlossen, so rückte im April mit einem Besuch von Hermann Josef Günther vom Dekanat Siegen die Neuregelung der Pastoral im Pastoralverbund Wittgenstein ins Zentrum der Überlegungen. Im Juni 2011 überreichte er uns dann das "Starterpaket", in dem Handlungsvorschläge für die Gestaltung der neuen pastoralen Räume und zur Entwicklung einer Pastoralvereinbarung gemacht wurden. Vorausgegangen war die Umwandlung unseres Pastoralverbunds in einen Pastoralen Raum, wobei wegen der Abgeschlossenheit Wittgensteins keine weiteren Pfarrgemeinden angeschlossen wurden. Die Erarbeitung der Pastoralvereinbarung war nun zumindest für die nächsten zwei Jahre der Schwerpunkt der Arbeit der Hauptamtlichen und der Gremien. Dazu gehörten immer wieder Klausurtagungen - besonders der Hauptamtlichen, die von Pfarrer Iwan aus Schwerte begleitet wurden.

Zum Ende des Jahres 2011 wurden die drei Gemeindebüros im Rahmen einer Verwaltungsänderung aufgelöst und zu Beginn 2012 Elli Kroh als Sekretärin des Pastoralen Raumes mit Zentralbüro in Bad Berleburg eingeführt. Es geht im neuen Jahr mit der Ausgestaltung der Überlegungen zur Pastoralvereinbarung weiter. Neben den Mitgliedern des GPGR und der Kirchenvorstände werden weitere, besonders junge Gemeindemitglieder in die Arbeit eingebunden. Nach einer Tagung in Paderborn werden vier Perspektivgruppen gebildet:

a) Caritas und Weltverantwortung

b) Pastorale Orte und Gelegenheiten

c) Taufberufung fördern

d) Ehrenamt

Sie treffen sich zur Konstituierung und zur gemeindeübergreifenden Weiterarbeit in unregelmäßigen Abständen. Aber auch die Ausgestaltung der Gottesdienstfeiern geht weiter. Wo Änderungen im bisherigen Plan angebracht erscheinen, werden sie besprochen und - wenn sinnvoll - vollzogen.

Ab Ostern 2013 gibt es als äußeres Zeichen des Zusammenwachsens der drei Gemeinden einen gemeinsamen Pfarrbrief, der aber auch jeder Gemeinde Raum für eigene Ankündigungen und Informationen lässt.

In seiner letzten Sitzung im Oktober 2013 verabschiedet der GPGR einstimmig die erstellte Pastoralvereinbarung und bringt sie auf den Weg Richtung Paderborn. Am 9./10. November wird ein neuer Gesamtpfarrgemeinderat für den Pastoralen Raum Wittgenstein gewählt.

H.W. Herberz