Neues aus dem Gesamtpfarrgemeinderat

Nachrichten aus dem GPGR (22.06.2021)

Es geht! Anders. Und auch schon wieder ein bisschen normaler. Am 22. Juni konnte sich der GPGR endlich mal wieder „in echt“ im Gemeindehaus in Bad Berleburg treffen. Zum Einstieg gab es Ermutigendes: Der Rosenstock, den wir zur Eröffnung unseres Pastoralverbundes am 12. Mai 2012 in Schloss Neuhaus vom Erzbischof bekommen haben, er blüht wieder! Nach sieben Jahren eifrigen Wachsens und Blühens „mickerte“ er die letzten beiden Jahre nur noch vor sich hin. Nach drei eiskalten Wochen im letzten Winter schien er dann den Überlebenswillen aufgegeben zu haben. Doch ein radikaler Rückschnitt hat ihn zu neuem Leben erweckt. Er grünt und blüht in voller Pracht! Ein gutes Omen für unseren PV!

Zu TOP 1: Die gegenwärtige Situation in den Gemeinden: Mäßiger Gottesdienstbesuch, kaum Kinder, keine Treffen der verschiedenen Gruppen, vieles geschuldet der Pandemie. Wie soll es weitergehen: Anfangen mit kleinen Schritten, teilweise ganz unten. Vor allem aber: miteinander reden, die Gremien unter- und miteinander, die Gemeinden, die einzelnen Gruppen, die Gottesdienstbesucher, mit Abstand und Anstand. Und wir sind nicht allein, andere Gemeinden haben ähnliche Probleme.

Zu TOP 2: Interesse zur Mitarbeit im GPGR wecken

Zu TOP 3: Unser neues Logo – Zeichen der Einheit im PV.

Zu TOP 4: Es gibt wieder Lektoren- und Kommunionhelfertreffen. …. R. Biedermann, Vors. GPGR

Liebe Mitchristen im Pastoralverbund Wittgenstein,

Am Mittwoch, 14. April, hat der Gesamt-Pfarrgemeinderat beschlossen, bis zum 25. April die Präsenz-Gottesdienste auszusetzen. Ab Dienstag, 27. April, feiern wir wieder Heilige Messen in unseren Kirchen. Die Abstands- und Hygiene-Regeln gelten selbstverständlich weiter. Für die Gottesdienste an Samstagen und Sonntagen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung über die Hotline.

Bitte beachten Sie, dass wir ab Sonntag, 2. Mai, die Heilige Messe in St. Petrus und Anna Bad Laasphe um 11.00 Uhr feiern (statt wie bisher um 10.30 Uhr).

Unsere Kirchen sind wie gewohnt tagsüber zum persönlichen Gebet geöffnet. Geweihtes Taufwasser steht in unseren Kirchen bereit und kann gerne in ein geeignetes Gefäß abgefüllt und mit nach Hause genommen werden.

Bleiben Sie gesund in dieser außergewöhnlichen Zeit und passen Sie gut auf sich auf. Es grüßen Sie herzlich

Rosemarie Biedermann, GPGR-Vorsitzende

Barbara Marburger, Gemeindereferentin

Stephan Berkenkopf, Pfarrer

Ostergruß des Gesamtpfarrgemeinderates

Darauf kannst du dich verlassen ..... Hoffnung ..... wächst nicht in den Himmel ..... Liebe ..... bewahrt nicht vor Leid ..... Vertrauen ..... schützt nicht vor Tod ..... Alle Wege führen zum Grab ..... ..... Am Grab beginnen alle Wege neu ..... Vertrauen ..... überdauert den Tod ..... Liebe ..... überwindet das Leid ..... Hoffnung ..... wächst in den Himmel ..... Darauf kannst du dich verlassen Ostern ..... .....E. Beck, G. Miller ..... ..... ..... ..... Auch wenn an Ostern die schlechten Nachrichten keine Pause machen: für uns Christen gibt es eine gute Nachricht! Der Herr ist wahrhaft auferstanden! Er ist das verheißungsvolle Licht in der Dunkelheit, er will uns ängstliche und entmutigte Menschen stärken und uns Mut zum Glauben machen, uns neue Hoffnung schenken. Der GPGR wünscht allen Mitgliedern unseres PVs gesegnete Kar-und Ostertage. Bleiben wir in Verbindung, mit Ihm und untereinander. ..... (R. Biedermann)

Nachrichten aus dem GPGR (24.02.2021)

Es geht! Anders. So lautet das Motto der diesjährigen Fastenaktion Misereor. Und es passt auch gut zu unserer Arbeit im GPGR: Austausch per Video -Konferenz. Anders, ungewohnt, aber: es geht! 1. Die Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern werden in der gewohnten Ordnung beibehalten. Eine Ausnahme bildet der Karfreitag. Die Liturgie wird wie gewohnt um15 Uhr in Christus- König gefeiert; aufgrund der Größe der Kirche feiern wir in allen drei Gemeinden auch Kreuzwegandachten. In Erndtebrück morgens um 9 Uhr, in St. Petrus und Anna um 15 Uhr als Familien– und Kinderkreuzweg und um 19.30 Uhr in St. Marien, gestaltet von Jugendlichen. 2. Die Erstkommunionen werden am 11. April in St. Marien und am 25. April in St. Petrus und Anna gefeiert. 3. Für Fronleichnam ist ein Open- Air -Gottesdienst angedacht. 4. Bestehende ökumenische Gottesdienste bleiben erhalten bzw. werden weiter ausgebaut: Wallfahrt zum Stünzel, WGT, ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag. 5. Nach den Coronabeschränkungen soll vor allem die Jugendarbeit gestärkt werden. 6. Pfarrer Berkenkopf möchte seinen Urlaub nicht an einem Stück nehmen. So wird auch keine lange Urlaubsvertretung mehr nötig. 7. Ein Logo für unseren PV! Pfarrer Berkenkopf stellt einen ersten Entwurf vor. Das Projekt wird in Angriff genommen. Es geht! Anders. Ihr GPGR! (R. Biedermann)

Nachricht aus dem GPGR: (23.02.2021)

Es geht weiter! Anders. Die Überlegungen sind nicht neu: Ist der zeitliche Abstand zwischen den Sonntagsgottesdiensten in Christus-König um 9.00 Uhr und St. Petrus und Anna um 10.30 Uhr wirklich ausreichend? Nicht unbedingt. Wenn es in Erndtebrück noch etwas zu regeln gibt oder nach einem feierlichen Gottesdienst noch ein kurzes Gespräch ansteht, wird die Zeit knapp. Denn der Pfarrer möchte auch gerne pünktlich in Bad Laasphe sein. Um Pfarrer Berkenkopf die Seelsorge etwas zu erleichtern, hat der GPGR beschlossen, die Sonntagsgottesdienste in St. Petrus und Anna ab dem 2.Mai um 11.00 Uhr zu feiern. Sonntagspläne der Bad Laaspher Gemeindemitglieder müssen deshalb nicht verschoben werden. Es besteht die Möglichkeit in den Schwestergemeinden mitzufeiern. Es geht! Anders. (R. Biedermann)

Neues aus dem Gesamtpfarrgemeinderat (16.01.2019)

Protokoll der GPGR- Sitzung am 11. September 2019 im Gemeindehaus in St. Petrus Protokoll: Axel Jacobi Beginn: 18.00 Uhr Anwesende: Pfarrer Lerch, Barbara Marburger, Rosemarie Biedermann, Nicole Göbel, Rosemarie Kleinert, Silvia Winter, Marion Scholtyssik, Diana Imhof, Axel Jacobi, Dr. Undeutsch, Bernd Mettbach Rückblick auf GiGs: In St. Marien standen keine besonderen Themen an; in St. Petrus ging es vor allem um das bevorstehende Kirchweihjubiläum am 8. Dezember. Darüber hinaus unterrichte Pfarrer Lerch über anstehende bauliche Veränderungen. In Christus-König gab es wegen der Stünzelwallfahrt keinen GiG. Der findet dafür am 13. Oktober nach dem Gottesdienst um 17.00 Uhr statt. Der nächste GiG in St Marien: 23.11 und 24.11. in St. Petrus Stünzelwallfahrt: Die vor zwei Jahren gestartete ökumenische Sternwallfahrt zum Gipfelkreuz am Stünzel soll zu einer festen Institution werden. Die diesjährige Wallfahrt findet am 15. September statt. Kurseelsorge: Völlig überraschend kam aus Paderborn die Nachricht, dass wir am 1. 1. 2020 mit einer halben Stelle einen Kur- und Klinikseelsorger bekommen werden. Pfarrer Henner Pohlschmidt wird allerdings in Elkeringhausen wohnen und nicht im Pastoralverbund mitarbeiten. Änderung der Gottesdienstzeiten: Da Pfarrer Pohlschmidt ab dem 1.1. in Berleburg die Klinikmesse übernehmen wird, möchte Pfarrer Lerch die Gottesdienstzeiten etwas ändern. Montags würde dann um 8.30 Uhr eine Messe in der Krypta gefeiert, dienstags um 18.30 Uhr in St. Marien, mittwochs um 9.30 Uhr in St. Petrus, vorausgesetzt die Laaspher Gemeinde stimmt der Änderung zu. Änderung der Gottesdienste an Silvester: Wegen der Probleme unserer Messdiener an Silvester sollen in diesem Jahr die Gottesdienste auf Montag, den 30. Dezember vorverlegt werden. Wir feiern also Gottesdienst am 30.12. um 17 Uhr in Christus – König und um 18.30 Uhr in St. Marien. In St. Petrus bleibt die Messe am 1.1. 20. um 18.30 Uhr. 50 Jahre St. Petrus und Anna in Bad Laasphe: Schon jetzt lädt die Laaspher Gemeinde ganz herzlich zu ihrem Jubiläum am 8. Dezember ein. Wir beginnen mit einem feierlichen Gottesdienst um 12.00 Uhr, Danach gibt es ein gemeinsames Mittagessen, Berichte und Erinnerungen von Zeitzeugen, Bilder und Gespräche und Pfarrer Lerch wird uns die Kirche erklären. Um 15.00 Uhr feiern wir eine Dankandacht mit unseren Gästen aus Kirche Politik und Dekanat. Und mit unserer Dekanatsmusikerin Helga Lange an unserer Orgel. Anschließend gemeinsames Kaffeetrinken. Familiengottesdienste: Frau Marburger möchte die monatlichen Familiengottesdienste nur noch einmal im Monat für den gesamten Pastoralverbund anbieten .Das heißt: am 6. Oktober (Erntedank) wird der gemeinsame Gottesdienst um 10.30 Uhr in St. Petrus gefeiert, am 2. November um 18.30 Uhr in St. Marien und am 15. Dezember um 17.00 Uhr in Christus-König. Die weiteren Termine: 12.Januar in St. Petrus, 1. Februar in St. Marien und 8. März in Christus-König. Das Team um Frau Marburger erhofft sich ein verbessertes Kennenlernen und Zusammenwachsen und eine Bündelung der Ehrenamtlichen Kräfte. Zusammenwachsen: Um das Miteinander zu fördern sollen die Ehrenamtstreffen wieder eingeführt werden. Insbesondere im Bereich der Kinder-und Jugendarbeit ist ein gegenseitiges Kennenlernen überlebensnotwendig. Termine: Die nächste Firmung findet in unserem Dekanat im Herbst 2020 statt. Dann wird Weihbischof König bei uns zu Gast sein. Die nächste GPGR-Sitzung ist am 27.11. um 18.30 Uhr in Erndtebrück. Ende: 19. 35 Uhr